Allianz Pride 2019

Für einmal war in der Schweiz die Ehe für alle da.

 

Die Allianz hat nicht nur unter den eigenen Mitarbeitenden eine starke LGBTQ+ Community, sondern will ihr Engagement im Bereich «Diversity & Inclusion» ausbauen. An der Pride Zürich sollte das auf möglichst begeisternde Art und Weise kommuniziert werden. Wir hatten eine Idee.

So ist es in der Schweiz noch immer verboten, dass homosexuelle Paare heiraten. Also dachten wir: Lass uns genau das tun. Fröhlich, bunt und spontan mitten an der Pride. Dazu bauten wir eine kleine Wedding-Chapel und engagierten direkt aus Las Vegas den bekannten Elvis-Pfarrer Roland August. Dieser ist beispielsweise in Musikvideos von Stars wie Katy Perry aufgetreten, aber noch viel wichtiger: Er hat in Las Vegas bereits LGBTQ+ Paare verheiratet, als das im Staat Nevada noch verboten war. Also genau nach unserem Allianz-Motto: Mut heisst machen.

Dann entwickelten wir bei SiR MaRY eine gezielte PR-Strategie mit sämtlichen Werbemitteln rund um die Aktion. So hatte Roland August bereits Auftritte in diversen Medien, noch bevor die grosse Show startete. Und der euphorische August, der in Las Vegas jedes Jahr rund 1000 Paare verheiratete, schlug auf der Pride voll ein. Die Aktion wurde auf dem Festival-Gelände zum Magnet und von früh bis spät wurde geheiratet. Mit viel, viel Liebe. Und über 100 verheirateten Pärchen. Die Aktion hat weit über die Pride hinaus gezeigt: Die Schweiz ist bereit für die Ehe für alle.

Mit der Aktion haben wir es redaktionell in Radio- und Fernsehkanäle sowie Tageszeitungen geschafft und einen PR-Value von rund CHF 1’000’000.– generiert.

Die Live-Berichterstattung vom Event via Instagram führte zu Tausenden von Interaktionen. Und bei der Aktion war der Ansturm auf die Wedding Chapel so gross, dass es eine Warteliste gab. Über 100 Paare verschiedener sexueller Orientierungen gaben sich am Pride-Wochenende symbolisch das Ja-Wort.